Abonnement 2017/2018

Auch in der kommenden Spielzeit vom September 2017 bis Mai 2018 bieten wir wieder 5 Aboreihen an.

Jedes Abonnement besteht aus 4-5 Veranstaltungen, bei denen der Abonnent stets den gleichen Platz hat. Zusätzlich enthält das Abonnement zwei Gutscheine im Wert von 10€, die bei ausgewählten Veranstaltungen eingesetzt werden können.

Für alle Veranstaltungen gibt es auch Karten im freien Verkauf.

Buchen Sie Ihr Abonnement persönlich im Kulturbüro in der Weserstraße 1 oder unter Telefon-Nr. 0 44 61 / 8 01 98.

Wir beraten Sie gerne!


 

Sie können hier auf den nachstehenden Text klicken und sich ein Abonnement auswählen.


Abo A

 

Sonntag 12. November 2017

Ennio Marchetto: The Living Paper Cartoon

Visuelle Comedy

Wenn sich in unseren papierfeindlichen Zeiten des WWW über sieben Millionen Menschen einen Papierkünstler auf Youtube anschauen, muss es sich um etwas ganz Besonderes handeln. Um etwas Einmaliges, Mitreißendes! Ennio eben. Alles nur Papierkram? In seinem Programm zeigt ENNIO MARCHETTO, was in Papier so alles steckt. Ennios Kunst lebt einzig und allein von Papier und Pappe, und natürlich von seiner unnachahmlichen Beobachtungsgabe. Mit dieser Kombination erweckt er immer und immer wieder Stars zum Leben. – 2014 begeisterte Ennio Marchetto schon einmal das Publikum im Bürgerhaus. Nun kommt er mit neuen Papierkostümen.

Sonntag 28. Januar 2018

Familie Flöz

Teatro Delusio

Maskentheater der Extraklasse

Teatro Delusio ist Theater im Theater. Die unheimliche Lebendigkeit der Masken, blitzschnelle Verwandlungen und die Flöz´sche Poesie entführen das Publikum in eine Welt voller abgründiger Komik. Mithilfe raffinierter Kostüme und eines ausgetüftelten Sound- und Lichtdesigns erschaffen 3 Darsteller 29 Figuren und erwecken ein komplettes Theater zum Leben.


 

Freitag 16. März 2018

Münchner Lach- und Schießgesellschaft

Neues Programm

Ensemblekabarett ist tot? Dann haben Sie dieses noch nicht gesehen. Schauspielerische Wucht in Kombination mit fulminanter Musikalität und ungebremster Lust am Skurrilen, das sind die Komponenten, aus denen das neue Ensemble der Lach- und Schießgesellschaft gestrickt ist. Die neu erstandene Lach&Schießgesellschaft beschreitet frische Wege, die mehr einem mäandernden Pfad aus Assoziationen gleichen denn einer ausgelatschten Schenkelklopf-Autobahn. Fern vom Zustimmungsgebuhle und  Politikerabwatschen zeigen sie Zusammenhänge auf, die trotzdem hochpolitisch sind und so komisch noch nicht beleuchtet wurden. In lose verknüpften Spielszenen spüren sie der Frage nach der Identität nach, sei es der deutschen Identität in Europa oder der persönlichen in Internet und Gesellschaft. Ob Kleidungskauf oder Wohnungssuche, Gentrifizierung, Strandurlaub oder Pflegenotstand, in allem zeigt sich das Politische im Privaten, und wo es privat wird, da wird es mit Sicherheit auch heiter!

„Kabarett, wie es die neue Lach- und Schießgesellschaft auf die Bühne bringt, ist ein nationales Kulturgut, das das keines Exportschutzes bedarf“ FAZ

Freitag 20. April 2018

Stefan Sing & Cristiana Casadio

Tangram

Artistik, Bewegungstheater, Tanz

Sie zeigt ihm die kalte Schulter, er stößt sie weg … und dabei würden sich die beiden am liebsten umschlingen! Doch die Liebe ist eben Himmel und Hölle zugleich. Gekonnt erweitert „Tangram“ die Grenzen zwischen Jonglage und Tanz, Zirkus und Theater. Cristiana Casadio und Stefan Sing illustrieren die Höhen und Tiefen einer Partnerschaft. „Voll von Anmut, Humor, atemberaubendem Zusammenspiel, cleverem Ideenreichtum und vielschichtigen Bedeutungen, gibt es Momente der Freude, Isolation, Wut und Zärtlichkeit“ (Herald Tribune)


Abo B

Samstag 28. Oktober 2017

Frowin

Einpacken, Frau Merkel

Der Kanzlerchauffeur packt aus  - bekannt aus der TV-Satire „Kanzleramt Pforte D“

Er hat eine eigene Sendung im MDR, ist regelmäßig zu Gast in der SWR-Spätschicht und obendrein der Chauffeur der mächtigsten Frau der Welt: Frowin! Wenn es um Informationen aus allererster Raute geht, hat er den Logenplatz. Die NSA muss Merkels Handy anzapfen – Frowin hört einfach mit. Wenn einer weiß, was gespielt wird in der Berliner Republik, dann er: Topaktuell, immer am Puls der Zeit.

„Gehört zum Besten, was Kabarett im Moment zu bieten hat.” AZ Mainz

 

Samstag 18. November 2017

Philipp Weber

Durst – Warten auf Merlot

Wer bringt Klarheit in die trüben Gewässer der deutschen Trinkkultur? Philipp Weber. Der studierte Chemiker und Biologe ist Deutschlands radikalster Verbraucherschützer und hat sich mit Leib und Leber Ihrem Wohl verschrieben. Nun widmet er sich den flüssigen Gaumenfreuden. „DURST – Warten auf Merlot“ ist ein furioses Meisterwerk der komischen Volksaufklärung. Denn Weber will mehr: lachende Gesichter, glückliche Menschen und eine bessere Welt.

Hingehen, anschauen, lachen, lernen, sich einfach gut unterhalten und gleichzeitig informiert fühlen. Durststrecken sind bei diesem brillant recherchierten und mitreißend präsentierten Programm keine zu erwarten. curt-Magazin

 


Freitag 8. Dezember 2017

Die Werner Momsen ihm seine Weihnachtsshow

Warten sie mit Santa Werner aufs Christkind und lachen Sie über alle Beklopptheiten, die sie für das Fest der Liebe in Kauf nehmen und die Werner Momsen Ihnen auf seine ganz eigene Art und Weise vor die Nase hält. HoHoHo! – Zuletzt war Werner Momsen gemeinsam mit Matthias Brodowy und dann bei der Gala 30 Jahre Bürgerhaus in Schortens zu Gast. Nun kommt er mit seinem Weihnachtsprogramm.

 

Sonntag 11. Februar 2018

Cara – irish folk

Cara schreibt mittlerweile seit 14 Jahren Erfolgsgeschichte. Was als „Deutsche Irish-Folk-Band“ begann hat sich zu einer der gefragtesten und modernsten Gruppen des Genres mit überwiegend selbst geschriebenem Material, internationalem Line-Up und internationalem Renommée entwickelt. Zweimal wurde Cara mit dem Irish Music Award ausgezeichnet.

 

Donnerstag 17. Mai 2018

Lisa Fitz

"Neues Programm

„Eine bayerische Institution” hat ein Journalist sie mal genannt. Seit fast 40 Jahren steht sie auf der Bühne und hat über 3000 Kabarettabende bestritten. Sie war die erste Frau in Deutschland, die ein Soloprogramm mit eigenen Texte hatte. Eine Besonderheit ihres Kabarett-Stils ist, tiefe Weisheiten mitunter in einer volksnahen Sprache zu verstecken, so dass sie von der Form her leicht verdaulich wirken, wenn auch der subversive Inhalt oft im Halse stecken bleibt und nicht so leicht zu schlucken ist. Lisa Fitz ist und bleibt – wir ihre Kollegin Sissi Perlinger sagt „die Speerspitze des Frauenkabaretts“.

Abo C

 

Samstag 9. September 2017

Kristian Bader und Martin Luding

Männerabend – nicht nur für Frauen

Als Caveman, Weihnachtshasser und zuletzt als Hitler in „Er ist wieder da“ begeisterte Kristian Bader das Bürgerhaus-Publikum. Nun kommt er mit seinem Partner Martin Luding zu einer Fortsetzung des Caveman, einer lustvollen Geisterbahnfahrt mit Inhalt, Seele, Klamauk, Witz, Wahrheit und Musik durch das Wesen Mann.

Tom kommt von einer Geschäftsreise zurück – die Wohnung ist leer. Heike ist weg. Ein Verbrechen? Nein, ein Snowboardlehrer. Heike ist durchgebrannt und Tom ratlos. Gemeinsam mit zahlreichen anderen Kerlen grübelt Tom über die bessere Hälfte des vermeintlich so starken Geschlechts. – Für Comedyfans ein Pflichttermin.

 

Freitag 17. November 2017

Horst Evers

Der kategorische Imperativ ist keine Stellung beim Sex

Ein Programm über Anstand und Moral (jetzt aber auch ohne übertriebene Berücksichtigung derselben). Freuen Sie sich auf ein brandneues Programm von Horst Evers, dem „Meister des Absurden im Alltäglichen“ (Jury des Deutschen Kleinkunstpreises)! Ein Abend, pickepacke voll mit ganz frischen Geschichten direkt vom Erzeuger rund um die Themen Anstand, Moral und was man so dafür oder auch davon hält. Hier und anderswo. Es ist sehr viel drin in diesem Abend, wie immer verpackt in vielen kleinen, harmlos beginnenden Erzählungen. Vor allem aber ist es ein grandioser Spaß.

 

Samstag 16. Dezember 2017

GlasBlasSing

Das Weihnachts-Spezial: Süßer die Flaschen nie klingen

Im März begeisterten die fünf Flaschenmusiker aus Berlin im Bürgerhaus. Nun kommen sie als vorweihnachtliches Spezial wieder.

 

Freitag 19. Januar 2018

Henning Venske

Das war’s. War’s das?  Der Jahresrückblick

(2018 zum letzten Mal)

Eigentlich lohnt sich ein Rückblick nicht, meinte Venske auch schon einmal. Dass er dennoch und immer wieder antritt, die allgemeine Denkschwäche zu geißeln, ehrt den ebenso scharfsinnigen wie gewitzten Kommentator. Alles, was sich öffentlich regt, kreucht und fleucht, wird von ihm skeptisch begutachtet und bekommt seine verdiente Prügel. – Venske wird im Januar 2018 letztmalig seinen Jahresrückblick präsentieren.

 

Samstag 24. Februar 2018

Sven Kemmler: Englischstunde

In der Musik schätzt man es, im Marketing nutzt man es und im Urlaub misshandelt man es. Aber was ist es wirklich, dieses Englisch? Es ist Zeit für die komischste, ungewöhnlichste und sinnvollste Englischstunde unserer Zeit. Ihr Reiseleiter in die Abgründe von Shakespeares Werkzeug und zu den Gipfeln von Eminems Malkasten ist Sven Kemmler. Er spricht fünf Dialekte und bis zu acht Akzente fließend und berichtet erstmals unzensiert von seinen Expeditionen in Bedeutungsdschungel und Aussprachwüsten. Von den Sümpfen Alabamas, über Londoner Clubs und asiatische Straßenküchen, bis hin zu schottischen Highlands ist ihm keine Betonung fremd. Seine Mission: Lachen und Lernen.

 

Abo D

Samstag 23. September 2017

Thomas Schreckenberger

Ene, meine, muh – wem traust Du?

Wem kann man heutzutage noch vertrauen? Ein paar wenige vertrauen noch den Politikern oder den Medien und ganz Naive sogar dem eigenen Partner. Misstrauen ist angesagt in Zeiten, in denen der amerikanische Geheimdienst Dinge über uns weiß, die früher nur die neugierige Nachbarin wusste. Selbst im Internet kann  man nichts mehr verschleiern – kaum suchen wir nach der Adresse eines Baumarktes in unserer Nähe, schon empfiehlt uns Amazon den Kauf von „Shades of grey“. – Vor zwei Jahren überzeugte Thomas Schreckenberger im Dreierpack, nun kommt er erstmals solo.

 

Freitag 24. November 2017

Jürgen Becker

Volksbegehren – Die Geschichte der Fortpflanzung

Blattläuse haben es leicht. Wenn ihnen nach Fortpflanzung zumute ist, gebären die Lausmädels ohne Zutun eines Lausbuben bis zu zehn Töchter am Tag. – Doch etwas muss ja dran sein am Sex. Jedenfalls hat sich der Austausch von Körperflüssigkeiten zwecks Fortpflanzung bei 99 % der Tierarten durchgesetzt. Jürgen Becker widmet sich in seinem neuen Programm dem Sex und sein Humor ist einer, der Wissen schafft.

 

Freitag 2. Februar 2018

GOETHES SÄMTLICHE WERKE…LEICHT GEKÜRZT

VON MICHAEL EHNERT UND JOHANN WOLFGANG VON GOETHE

Mit Michael Ehnert, Kristian Bader und Jan-Christoph Scheibe

Freuen Sie sich auf ein temporeiches, kluges und extrem unterhaltsames Stück, welches auch für Klassikermuffel wieder ein wahres Freuden- und Lachfest verspricht: Die Leiden des jungen Werther, Götz von Berlichingen, Torquato Tasso, Egmont, Reineke Fuchs, der Erlkönig, Wandrers Nachtlied, Campagne in Frankreich, Clavigo, der Zauberlehrling, Iphigenie, Prometheus, die römischen Elegien, sowie Goethes Begegnungen mit Schiller, Napoleon, Reich-Ranicki und Faust an nur einem einzigen Abend. Humorvoll und tiefgründig zugleich – mehr Licht bringt keiner in das umfangreiche Werk des großen deutschen Universalgenies!

 

Freitag 23. Februar 2018

Die Feisten

Die Feisten, das ist neu und auch ein bisschen vertraut. Das ist mehr als Ganz Schön Feist – und auch einer weniger. Rainer und C. besingen in neuer Zweisamkeit die Skurrilitäten des Lebens und der Liebe und verpassen dem Wahnsinn des Alltags ihren ganz eigenen Soundtrack. Nachhaltiger Humor, unglaubliche Geschichten, voller Körpereinsatz, Saitensprünge, Gänsehautmomente und Stimmen, die sich durchs sehens- und hörenswerte Programm bluesen, säuseln und rocken. Alles garantiert – und noch mehr.

 

Freitag 25. Mai 2018

Martina Schwarzmann

Genau richtig !

Mit ihrem neuen Programm kommt die Bayerische Kabarettistin und Liedermacherin wieder nach Schortens. Ein Abend voller kluger Gedanken, schräger Geschichten und bisher ungesungener Lieder erwartet die Besucher. Die Ausnahmekabarettistin mit der Gitarre malt durch ihre Geschichten und Lieder Bilder in die Köpfe, mit denen man die eigenen Wände tapezieren möchten, selbst wenn man in einem Haus aus Zirbenholz wohnt.

 

Abo E

Samstag 4. November 2017

Willy Astor: Reim Time

+++ Astors neuer Wörtersee

Rechtzeitig zum 30-jährigen Bühnenjubiläum stellt Deutschlands wahrscheinlich berühmtester Verb-Brecher, Silbenfischer und Vers-Sager, wie er sich gerne nennt, seine neuen Kreationen aus dem Flunkerbunker vor. Mit »Reim Time« surft Willy Astor munter weiter auf der Schalk-Welle. Shakespeares Hamlet erfährt eine gastronomische Wiedergeburt in: »Omlett – ein Rührstück mit Eggschn«. Sein afrikanischer Reggae führt jeden Zuhörer aufs Glatteis. Und spätestens bei seinem »Seniorenmedley« bleibt keine Bettpfanne trocken. Da fragt man sich, wie viel Flausen muss dieser Mann im Kopf haben, um sich so etwas auszudenken?! Astor, ein Reimer, Sänger und Gitarrist, der seine Kunst als Handwerk begreift. Allein stehend und selbst redend das Credo vertritt: »I was made for laughing you«. Denn: »Wenn Humor, dann schon direkt vom Erzeuger«.

Donnerstag 30. November 2017

Neues Kabarett im Dreierpack

Mit Özgür Cebe, Sandra Davina und Roman Weltzien

Özgür Cebe bringt seine Sicht auf Deutschland scharfzüngig, witzig und charmant unters Volk. Sandra da Vina erzählt Geschichten voll Tragik und Komik, Vom Erwachsen werden und vom Zustand der Welt. Roman Weltzien wagt den Kopfsprung in die Sickergrube der täglichen Informationsjauche.

 

Samstag 13. Januar 2018

Horst Schroth

Wenn Frauen immer weiter fragen  - Ein Update für Fortgeschrittene

Im Jahre 2008 zeigte Horst Schroth sein mittlerweile legendäres Programm „Wenn Frauen fragen“ zum ersten Mal. Und seitdem hat er sein Publikum scharenweise begeistert mit einem Abend, an dem „... ein Künstler wie Horst Schroth zumindest Hoffnung macht. Dass Männer zu Frauen- und Frauen zu Männerverstehern werden.“ (Kieler Nachrichten)

 

Samstag  10. Februar 2018

HG Butzko: Menschliche Intelligenz

Stets tagesaktuell kommt sein satirisch-politisches Kabarett ohne Gebetsmühlen und Moralpredigt aus. Er jongliert nicht mit Keulen, sondern mit Gedanken, und wenn er singt, dann ist es das Hohelied der Menschlichkeit in unmenschlichen Zeiten. Butzkos Argumente sind nicht immer bequem, aber dafür logisch statt ideologisch. Und manchen spricht er dabei ins Gewissen, vielen aus der Seele, doch vor allem immer Klartext.


 

Sonntag 4. März 2018

Benjamin Tomkins – Der Puppenflüsterer

King Kong und die weiße Barbie

"King Kong und die weiße Barbie" entführt seine Zuschauer in die schräge Welt des Puppenflüsterers. Eine Welt, geprägt von feinem Wortwitz, urkomischen Puppencharakteren, absurden Ideen, die, meisterlich weitergesponnen, eine Komik entwickeln, die nur noch eine vage Andeutung benötigt, um die Pointe zu zünden. Fu?r seine einzigartige Mischung aus Bauchreden und Comedy wurde Benjamin Tomkins mit zahlreichen Comedypreisen, u.a. mit dem Prix Pantheon ausgezeichnet.  - Die Story um King Kong steht wie keine andere Geschichte für misslungene Kommunikation und darum geht es im neuen Programm von Tomkins.

Kommunikation - Wie entsteht eigentlich Kommunikation und warum mi

Bürozeiten

Montag 09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr
Dienstag geschlossen!
Mittwoch 09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr
Donnerstag

09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr

Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Suchen

Kontakt

Tel.: 04461 - 80198

Termine

Mittwoch, 23.08.2017
15:00 Uhr
Mittwochskino im Bürgerhaus
Donnerstag, 24.08.2017
19:00 Uhr
Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl
Donnerstag, 07.09.2017
20:00 Uhr
Christian Ehring - AUSVERKAUFT -
Samstag, 09.09.2017
20:00 Uhr
Kristian Bader und Martin Luding
Sonntag, 10.09.2017
16:00 Uhr
Sonntagskonzert
Mittwoch, 13.09.2017
15:00 Uhr
Mittwochskino im Bürgerhaus
Samstag, 16.09.2017
18:00 Uhr
Linedancer Wilhelmshaven
Sonntag, 17.09.2017
14:00 Uhr
Frauenkleiderbasar
Samstag, 23.09.2017
20:00 Uhr
Thomas Schreckenberger
Mittwoch, 27.09.2017
15:00 Uhr
Mittwochskino im Bürgerhaus