Ausstellung "Gedanken & Träume"
Jolanta Jaud Schalich aus Schortens

vom 20.11.2017 - 22.12.2017 während der Öffnungszeiten des Bürgerhauses und nach Absprache.

 

Vita:


Jolanta Jaud Schalich
, geboren 1957 in Bunzlau - Polen, zog 1988 nach München und 2017 nach Schortens.

Völlig unbelastet, ohne malerische Ausbildung, begann Jolanta Jaud Schalich 1996  Bilder zu malen. Sie hält sich an keine Konventionen und experimentiert mit Farben und Techniken wie es ihr beliebt und in welcher Stimmung sie sich gerade befindet.

Mittlerweile kann man auf schon über 20 Jahre Schaffenskraft zurückblicken. Es sind durchaus schon verschiedene Perioden in ihrer Malerei erkennbar.

Ihre ersten Werke sind gekennzeichnet durch aggressive Farben und verwirrende Formen, welche schon an Picasso erinnern. Spätere Werke sind gekennzeichnet durch Traurigkeit und tiefe Nachdenklichkeit.

Die neueren Werke überraschen den Betrachter immer wieder da ein ständiger Wechsel der Stilrichtungen und Darstellungen zu sehen ist. Mal sind Ihre Bilder sanftmütig und schon fast bieder, andere Werke wiederum zeigen beängstigende Darstellungen von Geistern und Untoten.

Jolanta Schalich setzt sich mit Ihrer Umwelt und Ihren Gefühlen auseinander und das sieht man in Ihren Bildern.

Es ist nicht einfach ihre bevorzugte Technik und Darstellung zu beschreiben. Oft spiegelt sich in ihren Werken der Mensch und dessen Umwelt wider. Ihre bevorzugte Technik ist sicher nicht das Malen mit dem Pinsel – obwohl der auch dazu gehört. Hauptsächlich benutzt Sie den Spachtel, irgendwelche Kämme und Tuben – und den Brauseschlauch – den Brauseschlauch um die ihrer Meinung nach missratenen Werke „wegzuspülen“.

Zum Glück lässt sich auf diese Art das Werk nicht ganz auslöschen und wenn sie die Leinwand nach dem flüchtigen trocknen neu bemalt, ist immer noch etwas von der vorigen Darstellung vorhanden. So kann das mehrere male geschehen, bis plötzlich das Bild in Ihren Augen fertig ist und aus der ersten Darstellung eine völlig andere geworden ist.

Ihre Werke konnten schon einige male in der Öffentlichkeit betrachtet werden. So unter anderem in der Münchner Stadtbibliothek, die „Süddeutsche Zeitung“ berichtete, oder in kleineren Galerien der bayerischen Metropole.

Roter Apfel (zum Vergrößern bitte Anklicken)

Download Dateigröße: 361 kB



 

Die Ausstellung ist zwischen den Feiertagen nicht geöffnet und geht somit vom 20.11.2017 bis zum 22.12.2017.

 

Öffnungszeiten des Bürgerhauses:

 

Montag

9.00 Uhr-12.30 Uhr

14.30 Uhr-17 Uhr

Mittwoch

9.00 Uhr-12.30 Uhr

14.30 Uhr-17 Uhr

Donnerstag

9.00 Uhr-12.30 Uhr

14.30 Uhr-17 Uhr

Freitag

9.00 Uhr-12 Uhr

 

Bürozeiten

Montag 09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr
Dienstag geschlossen!
Mittwoch 09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr
Donnerstag

09.00 - 12.30 Uhr
14.30 - 17.00 Uhr

Freitag 09.00 - 12.00 Uhr

Suchen

Kontakt

Tel.: 04461 - 80198

Termine

Freitag, 19.01.2018
20:00 Uhr
Henning Venske
Samstag, 20.01.2018
20:00 Uhr
Precept
Samstag, 27.01.2018
19:00 Uhr
Lina, Käthe, Adolf, Arthur, Helene - Jüdische Jugendliche in Schortens
Sonntag, 28.01.2018
20:00 Uhr
Familie Flöz
Mittwoch, 31.01.2018
15:00 Uhr
Mittwochskino im Bürgerhaus
Freitag, 02.02.2018
20:00 Uhr
Goethes sämtliche Werke ... leicht gekürzt
Freitag, 02.02.2018
Ausstellung "Gruppe Blaubunt"
Montag, 05.02.2018
18:00 Uhr
Ausstellungseröffnung
Samstag, 10.02.2018
20:00 Uhr
HG Butzko
Sonntag, 11.02.2018
20:00 Uhr
Cara