Vor Zurück

Videoimpressionen

Sehenswürdigkeiten in Schortens Mehr »

Bürgerservice

Wochenmarkt in Heidmühle

donnerstags 8.00 bis 12.00 Uhr Mehr »

Freizeit und Tourismus

Schortens bietet mehr... Mehr »
KopfbildKopfbildKopfbildKopfbild

Grafschaft

Im Jahre 1585 taucht zum ersten Mal der Name eines Besitzers von Gut Barkel auf, das derzeit weit über 100 Hektar groß gewesen sein muss. Der Name war Meno to Barkel. Um ihn, den die Leute Peter Grave (Graf) nannten, war stets etwas Geheimnisvolles. War sein riesiger Besitz oder etwa die illegitime Abstammung aus einem Grafengeschlecht Ursache für seinen Namen? Später bekam Barkel den Namen Grafschaft.

In den 60er Jahren gab es in Grafschaft eine positive Bevölkerungsentwicklung. Die Ursache dafür war das Wasserwerk in Feldhausen, das die Städte Wilhelmshaven und Jever versorgt. Es fing mit einer Siedlung für die Betriebsangehörigen an und danach kamen auch viele Wilhelmshavener wie Kaufleute, Marineangehörige, Ärzte, Beamte und Rechtsanwälte in das schmucke Dorf und wurden hier heimisch.

Seit 1961 gibt es das jährlich im September stattfindende Brunnenfest, dass jedes Jahr zahlreiche Leute anzieht.

Unser Ortsteil Grafschaft wird geprägt durch seinen Parkcharakter mit großem Baumbestand und Wallhecken. Mit der Gemeinde Sillenstede kam Grafschaft 1972 zur Gemeinde Schortens und macht dem Namen alle Ehre. Welche Gemeinde besitzt schon eine Grafschaft? Dort leben etwa 1.620 Einwohner in 933 Haushalten. Obwohl die Ortschaft schon mehr als 300 Jahre alt ist, begann die Siedlungsentwicklung dort so richtig in den 50er Jahren. Besonders die Stadtbewohner aus Wilhelmshaven entdeckten diese kleine Siedlung mit dem reizvollen Barkeler Busch und den Bademöglichkeiten in den Sandkuhlen für ihre Naherholung. Grafschaft wurde eine bevorzugte Adresse für Bauwillige aus der benachbarten Großstadt. Großzügig geschnittene Grundstücke und landschaftsbezogene, teilweise parkähnliche Gärten lassen diese Entwicklung erkennen.

Nicht umsonst wurde Grafschaft 1987 ausgezeichnet für sein besonderes landschaftsbezogenes Bild. Die Bebauung hat die Natur und die parkähnliche Landschaft für sich genutzt, so dass etwas Besonderes entstanden ist.

Umgeben ist Grafschaft von dem Landschaftsschutzgebiet Pöttkenmeer, dem Barkeler Wald mit seinen naturnahen Gewässern mit einer artenreichen Flora und Fauna. Das Wassergewinnungsgebiet der Stadtwerke Wilhelmshaven bietet Erholungsraum mit abwechslungsreichem Mischwald mit vielen Gewässern – sogar eine ehemalige Heidelandschaft findet der Wanderer im sandigen Boden.

Bisher schon und jetzt nach der Neuerrichtung des SB-Marktes werden den Einwohnern hervorragende Einkaufsmöglichkeiten geboten; daraus hat sich ein Geschäftszentrum entwickelt. Bank, Apotheke und Pizzeria stellen ein gutes Angebot dar.
Die Brunnengemeinschaft hat seit mehr als 40 Jahren das Brunnenfest zur Tradition werden lassen; als Dorfgemeinschaft ist sie das Bindeglied zwischen Einwohnern und dem Rathaus.

Zusammengefasst bleibt festzustellen: Grafschaft hat ein besonderes Flair – seine Entwicklung ist nicht stehen geblieben. Der Ortsteil selbst und zwei kleine Idyllische neue Wohngebiete laden zum Wohnen ein.