Vor Zurück

Bürgerservice

Videoimpressionen

Sehenswürdigkeiten in Schortens Mehr »

Wochenmarkt in Heidmühle

donnerstags 8.00 bis 12.00 Uhr Mehr »

Freizeit und Tourismus

Schortens bietet mehr... Mehr »
KopfbildKopfbildKopfbildKopfbild

Nagybajom

Partnerschafts-Urkunde

Unter der Schirmherrschaft der “Stiftung Europäisches Naturerbe” und der Landesnaturschutzorganisation “SOMOGY” begründeten am 19.April 1993 die ungarische Gemeinde Nagybajom, Komitat Somogy, und die deutsche Gemeinde Schortens, Landkreis Friesland eine Partnerschaft.

Die Urkunden

Partnerschaftsurkunde

Download Dateigröße: 57 kB



Okirat partnerkapcsolat felveteleröl

Download Dateigröße: 61 kB



Hier geht es zu unserem Städtepartner: Nagybajom

Besuch einer kleinen Delegation in Nagybajom vom 20.08. bis 24.08.2009

Seit 16 Jahren pflegen die Städte Nagybajom und Schortens eine Städtepartnerschaft. Aktuell ist eine kleine Delegation aus Ungarn mit vielen Eindrücken aus der Partnerstadt Nagybajom und der Region zurückgekehrt. Die Delegation bestand aus den Ratsmitgliedern Susanne Riemer und Manfred Schmitz sowie von der Verwaltung Bürgermeister Gerhard Böhling und Karin Lockowandt, Mitarbeiterin für Städtepartnerschaften. Während des viertägigen Aufenthalts in Ungarn, war die Weiterentwicklung Nagybajoms Thema. Auch Nagybajom hat die Möglichkeit, EU-Förderungen zu beantragen und dadurch die städtischen Einrichtungen und die Infrastruktur des Ortes zu verbessern. So soll am Thermalbad ein Hotelkomplex entstehen und das Jugendhaus zu einem Kulturzentrum umgebaut werden.

Besuch der Delegation (Ungarn)

Mit im Gepäck hatte die Delegation eine Spende des Kindergartens „Glarumer Mäuseland“. Der Erlös aus dem Weihnachtsbasar 2008, den die Eltern und Kinder für die Kinder aus Nagybajom gespendet haben, wurde bei dieser Gelegenheit durch Gerhard Böhling übergeben.

Für das kommende Jahr hat er die Bürgermeisterin zum fünfjährigen Jubiläum der Stadt Schortens eingeladen. Besprochen wurde der weitere Austausch von Jugendgruppen im Rahmen eines Jugendcamps mit Jugendlichen aus Schortens und der weiteren Partnerstadt Piesczyce/Peterswaldau im kommenden Jahr in Nagybajom und Vorbereitungen für Betriebspraktika in Schortens für junge Bürger unserer Partnerstadt. Die Bürgermeisterin Nagybajoms, Josefne Czeferner, betonte die vielfältigen Kontakte und gute Entwicklung der Partnerschaft.

Besuch aus Nagybajom vom 26.06. bis 30.06.2008

Die Partnerschaft mit Nagybajom lebt von gegenseitigen Besuchen. Nun waren 17 Gäste aus Nagybajom in Schortens. Empfangen wurde die Delegation im Rathaus Heidmühle. Bei dieser Gelegenheit überreichte die Bürgermeisterin der Partnerstadt Nagybajom, Józsefné Czeferner Herrn Bürgermeister Gerhard Böhling eine Stadtflagge von Nagybajom als Geschenk.

Fast wie vorher abgesprochen hat auch der Schortenser Bürgermeister ein Geschenk für die Gäste aus Nagybajom. Anschließend nahm die ungarische Gruppe bestehend aus der Bürgermeisterin, dem Stadtdirektor, Lehrerinnen, Erzieherinnen und Schülern an einem umfangreichen Programm teil. (Hier einige Stationen: Kindergarten Glarum, Jugendwerkstatt, Feuerwehr Schortens, Gattersäge)

Die Delegation nahm an der Eröffnung des Kramermarktes teil, hier die Bürgermeisterin Józsefné Czeferner, Bürgermeister Gerhard Böhling, Ratsherr Ralf Thiesing und Ratsherr Heinz Knefelkamp.

Der Besuch in Schortens wurde abgerundet durch einen gemeinsam gestalteten Gottesdienst in der Accumer Kirche.

Besuch der Ungarn in Schortens

Aus der Partnerstadt Nagybajom, Ungarn, waren zum Oktoberfest 2002 mit Bürgermeister Acs Attila an der Spitze 41 Gäste angereist.

Sie waren vorwiegend in privaten Gastfamilien untergebracht und konnten an diesem verlängerten Wochenende das friesische Schortens, seine Menschen und die Stimmung auf dem Oktoberfest erleben.

Die Partnerschaft mit Nagybajom besteht seit 1993. Sie wurde durch ein abwechslungsreiches Programm gefestigt. Nach einem Empfang im Rathaus wurde den Gästen auf einer Gemeinderundfahrt das friesische Schortens vorgestellt.

Ein besonderes Erlebnis war sicherlich der gemeinsame Gottesdienst am Sonntagmorgen auf dem Oktoberfest und die am Sonntagnachmittag durchgeführte Besichtigung der NWO am seeschifftiefen Fahrwasser in Wilhelmshaven.
Die Bilder zeigen Bürgermeister Acs Attila, seine Frau Erika und Bürgermeister Herbert Lahl in einer Kutsche auf dem Oktoberfest. Die Feuerwehr Schortens war gastfreundlich und hatte ein Mittagessen zubereitet. Die NWO in Wilhelmshaven wurde bei schönstem Herbstwetter besichtigt.