Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schortens

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

seit dem 1.11.2018 bin ich Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schortens.

Meine Aufgabe ist es, Gleichberechtigung von Frauen und Männern auf kommunaler Ebene zu fördern und sich für Interessen der Frauen einzusetzen.

Als Dipl.-Sozialpädagogin und Systemische Familienberaterin verfüge ich über Berufserfahrung in verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit, u.a. in der Arbeit mit Frauen und Familien sowie der Schulsozialarbeit.

Ich biete im Rathaus Beratung zu folgenden Themen an: Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Weiterentwicklung der beruflichen Laufbahn, Mutterschutz, Erziehungsurlaub, Wiedereinstieg ins Berufsleben, Teilzeit, Konflikte am Arbeitsplatz oder im privaten Umfeld, Benachteiligung am Arbeitsplatz, Mobbing, Überlastung im familiären oder beruflichen Umfeld, Trennung und Scheidung, Gewalt gegen Frauen und Mädchen, sexuelle Belästigung und Missbrauch, Alleinerziehende, Berufsorientierung und Berufswahl, ausländische Frauen und Mädchen.

Alle Gespräche werden vertraulich behandelt.

Neben der Aufgabe, die Bürgerinnen und Bürger zu beraten und zu informieren, gehören zu meinem Tätigkeitsbereich folgende Schwerpunkte: Mitwirkung bei Personalmaßnahmen innerhalb der Verwaltung ( z.B. Stellenausschreibungen, Auswahlverfahren) sowie bei der Erstellung des Gleichstellungsplans und der Entwicklung von Maßnahmen zur Verbesserung der Gleichstellung, Beratung und Unterstützung der MitarbeiterInnen unter Gleichstellungsaspekten, Teilnahme an Sitzungen, Arbeiten in den Ausschüssen und Gremien, Zusammenarbeit mit anderen Gleichstellungsbeauftragten, Institutionen, Beratungsstellen, Verbänden, Vereinen, Parteien, Frauen- und Mädchenorganisationen, Öffentlichkeitsarbeit, Anregung, Planung und Durchführung von Veranstaltungen und Projekten zu frauenrelevanten Themen, Bewusstseinsarbeit bei Frauen und Männern, Mädchen und Jungen, um geschichtlich gewachsene Rollenbilder abzubauen, Anregung von Maßnahmen zur Verbesserung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Entgegennahme von Beschwerden, Anregungen und Fragen aus der Bevölkerung sowie Hilfestellung in der Zusammenarbeit mit den Einrichtungen, Vermittlung der Hilfesuchenden an Beratungsstellen und Institutionen.

Aktion am Mammobil "Krebs kennt kein Corona"

 

Am Freitag, 21.05.2021 ab 14.45 Uhr laden die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Schortens und Birgitt Kampen-Neumann vom Mammographie-Screening Niedersachsen-Nordwest zu einer Infoveranstaltung auf dem Gelände des Autohauses Hyundai Janssen ein.

Vom 10.05.2021 bis ca. Mitte Juli 2021 steht das Mammobil bei uns in Schortens. 3065 Frauen zwischen 50 und 69 Jahren werden in der Zeit mit einem Terminvorschlag zu der Brustkrebsfrüherkennung auf das Mammobil eingeladen.

Der offizielle Teil der Aktion wird von 14.45 Uhr bis ca. 15.15 Uhr in einem kleinen Kreis und mit der Einhaltung des Abstands stattfinden, um den Corona bedingten Vorsichtsmaßnahmen gerecht zu werden. Danach bietet Frau Kampen-Neumann allen Interessierten an, in 10 Minuten-Takt einzeln das Mammobil zu besichtigen, dabei werden auch Fragen beantwortet.

Interessierte, die das Mammobil besichtigen möchten, sind herzlich eingeladen, sich mit der Gleichstellungsbeauftragten Alicja Genske telefonisch oder per E-Mail in Verbindung zu setzen, um einen Termin zwischen 15.30 Uhr und 18.00 Uhr zu vereinbaren.

"Hast du das auch gehört" Kampagne gegen häusliche Gewalt

Um Gewalt in der Nachbarschaft zu erkennen und zu verhindern, hat die Koordinierungsstelle „Häusliche Gewalt“ beim Landespräventionsrat Niedersachsen im Justizministerium gemeinsam mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung eine Kampagne gestartet. Unter der Frage „Hast du das auch gehört?“ zeigt die Kampagne über Flyer und Poster auf, was man tun kann, wenn in der Nachbarschaft häusliche Gewalt bemerkt wird. In diesen Wochen ist die Zivilcourage von Personen aus dem direkten Wohnumfeld sehr wichtig, denn der Zugang zu Justiz, Polizei und weiteren Hilfsangeboten ist durch die soziale Isolation für viele Menschen schwieriger als sonst.

Frauengruppe in Schortens

 

Schortens hat ab Februar 2020 eine neue Frauengruppe. Das Angebot der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schortens, Alicja Genske, richtet sich an alle Frauen aus Schortens. Die generationenübergreifende Frauengruppe hat das Ziel, sich in einer netten Runde über frauenrelevante Themen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Die Frauengruppe trifft sich jeden 3. Dienstag im Monat, erstmalig am 18. Februar 2020, von 18.00 bis 20.00 Uhr in der Mühlenscheune der Accumer Mühle.

Die Anmeldungen der interessierten Frauen nimmt die Gleichstellungsbeauftragte entgegen:  Tel.: 04461-982261, E-Mail: alicja.genske@schortens.de

Mammo bis 75

Liebe Frauen,

die LandFrauen und Gleichstellungsbeauftragten fordern aufgrund der gestiegenen Lebenserwartungen die Anhebung der Altersgrenze von 69 auf 75 Jahre für das deutschlandweite Mammographie-Screening-Programm zur Früherkennung von Brustkrebs. Niederlande, England und Teile Skandinaviens haben die europäischen Leitlinien bereits vor Jahren umgesetzt.

Wir starten offiziell mit der Unterschriftensammlung für die bevorstehende Petition zur Anhebung der Altersgrenze im Mammographie-Screening-Programm.

In Schortens finden Sie die Vorlagen zur Unterschriften-Sammlung u.a. im Rathaus, im PFERDESTALL-Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien und in gynäkologischen Praxen, wo Sie mit Ihrer Unterschrift die Aktion gern unterstützen können.                                                    Die Unterschriften-Listen werden bis zum 31.01.2020 an den KreisLandFrauenverband Friesland-Wilhelmshaven weitergeleitet.

Wenn Sie Vorlagen zur Unterschriften-Sammlung in Ihrem Verein oder Verband auslegen möchten, würden wir uns über Ihre Unterstützung sehr freuen. Die Vorlagen sind auch bei der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Schortens erhältlich.

Mehr Informationen zu der Aktion finden Sie auf www.mammobis75.de.

 

Elternabend im "Sillensteder Spatzennest"

 

Im Mai 2019 fand in der Kindertagesstätte „Sillensteder Spatzennest“ ein Elternabend statt, der gemeinsam von der Gleichstellungsbeauftragten Alicja Genske und der KiTa-Leitung Carmen Möhle organisiert wurde.

Wir haben in einer netten Runde hübsche Türkränze gebastelt und uns über Vieles ausgetauscht.

Ein ähnliches Angebot wird es auch in anderen Kindertagesstätten geben.

Beratungszeiten

Mo 9.00 – 12.00 Uhr, Mi 15.00 – 17.00 Uhr im Rathaus,
und nach Vereinbarung.

Kontakt