Bebauungsplan Nr. 22 „Brumidik“, 2. Vereinfachte Änderung Öffentlichkeitsbeteiligung gem. § 3 (2) BauGB in Verbindung mit § 4a (3) BauGB

Bauleitplanung der Stadt Schortens;

Bebauungsplan Nr. 22 „Brumidik", 2. Vereinf. Änderung

-Öffentliche Auslegung gern. § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) i.V.m. § 4a (3) BauGB

 

Der Ausschuss für Planen, Bauen und Umwelt der Stadt Schortens hat am 27.04.2022 geänderte Festsetzungen gegenüber dem Planentwurf aus Oktober 2021 beschlossen, so dass der Bebauungsplan Nr. 22 „Brumidik“, 2. vereinf. Änderung erneut gem. § 4a (3) BauGB auszulegen ist.

 

Nach der öffentlichen Auslegung gem. § 3(2) BauGB wurde das Maß der baulichen Nutzung gem. § 16 Abs. 2 Nr. 3 und 4 Baunutzungsverordnung (BauNVO) noch einmal verändert. Ferner wurde die Festsetzung getroffen, nur Walm- und Satteldächer zuzulassen.  

Der für diesen Bereich bislang gültige Bebauungsplan Nr. 22 „Brumidik“ wird mit Rechtskraft der 2. vereinf. Änderung in denen sich überschneidenden Teilen außer Kraft gesetzt.  

 

Die erneute öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs.2 BauGB i.V.m. § 4a (3) BauGB findet in der Zeit vom 04.07.2022 – 03.08.2022 statt. In dieser Zeit liegen der Planentwurf und die Begründung im Rathaus der Stadt Schortens, Oldenburger Straße 29, Fachbereich Bauen, Zimmer 19, während der Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus.

 

Im Rahmen der Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) wird darauf hingewiesen, dass eingehende Stellungnahmen dauerhaft gespeichert werden.

 

Gem. § 84 Abs. 3 Nds. Bauordnung (NBauO) werden örtliche Bauvorschriften erlassen.

 

Gem. § 3 Abs. 2 Satz 1 und 2 wird außerdem bekannt gegeben, dass umweltbezogene Stellungnahmen im bisherigen Verfahren eingegangen sind.

 

Es sind zu folgenden Schutzgütern umweltbezogene Stellungnahmen und Hinweise eingegangen:

Schutzgut Mensch: Hinweise zur Müllentsorgung,

Schutzgut Boden: technische Hinweise auf Telekommunikationsanlagen und zu Versorgungsleitungen des OOWV und der EWE sowie Hinweise zu möglichen Bodenfunden

 

Schortens, 21.06.2022                                                    G. Böhling, Bürgermeister