Bebauungsplan Nr. 94 „Brauerwiesen“, 1. Änderung öffentliche Auslegung gem. § 3(2) Baugesetzbuch (BauGB)

Der Verwaltungsausschuss der Stadt Schortens hat am 26.04.2022 die öffentliche Auslegung der ersten Änderung des Bebauungsplanes Nr. 94 “Brauerwiesen“ beschlossen.

Der Bebauungsplan wird mit dem Ziel der Wohnbauschaffung aufgestellt.  

Der rechtsgültige Flächennutzungsplan der Stadt Schortens weist an dieser Stelle bereits „Wohnbaufläche“ aus, so dass die Planungsabsicht somit mit den Darstellungen des Flächennutzungsplanes über ein stimmt.

Die Bauleitplanung erfolgt gem. § 13b BauGB (Einbeziehung von Außenbereichsflächen in das beschleunigte Verfahren). Von einer frühzeitigen Unterrichtung wird analog § 13, Absatz 2 Nr. 1 BauGB abgesehen.

Die öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs.2 BauGB findet in der Zeit vom 13.06.2022 – 14.07.2022 statt. In dieser Zeit liegen der Planentwurf und die Begründung im Rathaus der Stadt Schortens, Oldenburger Straße 29, Fachbereich Bauen, Zimmer 19, während der Dienststunden öffentlich zur Einsichtnahme aus.

Ferner wird das erstellte Oberflächenentwässerungskonzept mit ausgelegt.

Den Unterlagen können die allgemeinen Ziele und der Zweck sowie die Auswirkungen der Bauleitplanung entnommen werden. Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung ist gegeben. 

Im Rahmen der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) wird darauf hingewiesen, dass eingehende Stellungnahmen dauerhaft gespeichert werden.

Gem. § 84 Abs. 3 Nds. Bauordnung (NBauO) werden örtliche Bauvorschriften erlassen. 

Die vollständige Bekanntmachung erfolgt zusätzlich zur weiteren Information im Internet unter http://www.schortens.de / Rathaus / Aktuelles / Bekanntmachungen-Meldungen / Bauen und Umwelt.

 

Schortens, 04.06.2022                                                      gez. G. Böhling, Bürgermeister