Wohnraum für Flüchtlinge gesucht! Sollten Sie geeigneten Wohnraum zur Verfügung haben, bitten wir Sie uns diesen unter ukraine-hilfe@schortens.de zu melden.

Förderung der Baumpflege für ortsbildprägende Bäume in Schortens

Viele alte und große Bäume prägen in Schortens das Ortsbild und verbessern das Ortsklima neben vielen anderen positiven Effekten für die Tier- und Insektenwelt. Durch den Klimawandel, der sich durch Hitzeperioden und vermehrten Stürmen und Starkregenereignissen bemerkbar macht, gewinnt die ausgleichende Wirkung von Bäumen im städtischen Bereich immer mehr an Bedeutung.

1.)

In den vergangenen Jahren wurden in der Stadt Schortens bei Neuaufstellungen in Bebauungsplänen daher auch viele Bäume auf privaten und öffentlichen Grundstücken zum Erhalt festgesetzt. Das bedeutet, sie dürfen nicht gefällt werden und müssen dauerhaft erhalten werden.

Basierend auf diesen Festsetzungen gibt die Stadt Schortens einen Zuschuss für Pflegemaßnahmen zur Erhaltung der Baumgesundheit und zur Herstellung der Verkehrssicherheit. Der Geltungsbereich für diese Förderung umfasst das Stadtgebiet Schortens.

 

2.)

Der Zuschuss beträgt bei bis zu 2 Bäumen pro Grundstück max. 500 Euro brutto pro Jahr (max. 250 Euro brutto pro Baum), bei vorherigem Antrag bei der Stadt (siehe Antragsformular) bei vorliegendem Angebot einer Baumpflege-Fachfirma.

Die Baumpflegefachfirma muss die Qualifikation ‚Fachagrarwirt für Baumpflege‘ oder ‚European Treeworker‘ nachweisen. Bei den Pflegemaßnahmen muss mindestens ein Mitarbeiter der Kolonne, welche die Pflegemaßnahmen durch-  führt, diese Qualifikation nachweisen können.

Die Baumpflegemaßnahmen sind fachgerecht gemäß der gültigen Fassung der ZTV-Baumpflege (FLL, siehe auch Antragsformular) durchzuführen. Den       Nachweis hat die beauftragte Firma gegenüber der Stadt mit der Rechnung vorzulegen.

3.)

Die bewilligten Maßnahmen sind zeitnah (innerhalb von drei Monaten – außerhalb der Brut -und Setz-Zeit- nach Zuschussbewilligung) durchzuführen.

Der Zuschuss wird nach Bedeutung der ortsbildprägenden Bäume und nach   Maßgabe der zur Verfügung stehenden Haushaltsmittel gewährt.

Ein Rechtsanspruch besteht insoweit nicht.

Die Pflicht zur Wahrung der Verkehrssicherheit der privaten Bäume verbleibt   bei den Grundstückseigentümer*Innen.

 

Die gepflegten Bäume werden in das Baumkataster der Stadt Schortens aufgenommen und müssen nach dem Zuschuss zur Pflege für mindestens 7 Jahre erhalten werden. Kranke oder abgängige Bäume werden nicht bezuschusst.

 

Für Rückfragen steht Ihnen gern Frau Petra Kowarsch zur Verfügung:

Petra Kowarsch

Tel: 04461 982-270

E-Mail: petra.kowarsch@schortens.de