Informationen zum Coronavirus

Information der Stadt Schortens vom 20.03.2020

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,


nachdem der „Corona-Virus“ inzwischen unseren Alltag immer mehr bestimmt, möchte ich Sie nachstehend über einige Änderungen informieren.


Unser oberstes Ziel ist die Vermeidung von Ansteckungsgefahren:

Halten Sie Abstand zueinander, um so die Verbreitung des Covid-19 zu vermeiden.

 

Daher haben wir für die städtischen Einrichtungen folgende Regelungen getroffen:

 

Eingeschränkte Erreichbarkeit der städtischen Einrichtungen.

Das Rathaus ist bis auf Weiteres für den Publikumsverkehr geschlossen. In dringenden Fällen und nach vorheriger Terminvereinbarung können Sie uns aber auch persönlich aufsuchen. Darüber hinaus ist das Rathaus personell voll besetzt, so dass wir Ihnen telefonisch oder per E-Mail gerne zur Verfügung stehen.

Für den Publikumsverkehr geschlossen sind folgende Einrichtungen:

  • Bürgerhaus Schortens
  • Stadtbücherei
  • Tourist-Information
  • Zentrum für Kinder, Jugendliche und Familien „Pferdestall“
  • Hallenbad Aqua Fit


Auch diese Einrichtungen erreichen Sie zu den sonst üblichen Öffnungszeiten telefonisch oder per E-Mail.

 

Sonstige Einschränkungen:

Entsprechend der Allgemeinverfügung des Landes Niedersachsen bzw. des Landkreises Friesland fallen alle Veranstaltungen aus. Dies gilt natürlich auch für das Bürgerhaus, dort entfällt auch die Vereinsnutzung.

Ferner ist die Nutzung der Sporteinrichtungen (Turn-/Sporthallen sowie die Sportplätze) sowie der Spielplätze untersagt.

Der Campingplatz Schortens darf ebenfalls keine Vermietungen zu touristischen Zwecken vornehmen.


Notbetreuung in den Tageseinrichtungen für Kinder und Schulen:

Das Land Niedersachsen hat entschieden, dass die Schulen und Kindertagestätten (einschl. Krippen) bis zum 19.04.2020 geschlossen sind.

Es ist eine Notbetreuung für Kinder sowie für Schülerinnen und Schüler bis maximal Schuljahrgang acht eingerichtet. Der Notdienst ist nach den Vorgaben des Landes begrenzt auf Berufstätige aus den Bereichen

  • Pflege
  • Gesundheit
  • Medizin
  • öffentliche Sicherheit (Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr, Katastrophenschutz)
  • Berufe zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge.

Die Notbetreuung findet inzwischen an folgenden Standorten statt:

  • KiTa & Krippe Schortens, Plaggestraße 70, Tel. 04461/ 89 14 19
  • KiTa Jungfernbusch, Beethovenstraße 37 a, Tel. 04461/ 96 80 170
  • KiTa Glarum, Accumer Straße 20 a, Tel. 04423/ 68 96
  • KiTa & Krippe Sillenstede, Deepsdammer Weg 14 a, Tel. 04423/ 72 54
  • Ev. KiTa Roffhausen, Neisser Straße 1, Tel. 04421/ 7 04 70
  • Kath. Roffhausen, Tilsiter Straße 12, Tel. 04421/ 7 04 65

Für die Schulkinder wird zurzeit eine zentrale Betreuung bei der Grundschule Schortens, Plaggestraße 68, Tel. 04461/ 80142 angeboten.

Für weitere Auskünfte steht Ihnen außerdem im Rathaus zur Verfügung:
                      Frau Eckhoff, Tel. 0 44 61/ 982- 202.


Noch ein Hinweis zum Schluss: angesichts der Schließung von Schulen und Kindertagesstätten entfällt die Ferienbetreuung im „Pferdestall“ während der Osterferien.


Wir bitten die Schortenser Bürgerinnen und Bürger um Verständnis für die Maßnahmen und wünschen Ihnen allen viel Gesundheit.


Mit freundlichen Grüßen


Ihr


Gerhard Böhling
(Bürgermeister)

Der Landkreis Friesland hat ein Infotelefon eingerichtet und ist wie folgt erreichbar:

Telefonnummer: 04461 919 7000

Montag bis Donnerstag von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Freitag von 8:00 Uhr bis 13:00 Uhr

Bei Verdacht auf eine Erkrankung wenden Sie sich bitte weiterhin telefonisch an Ihren Hausarzt/Ihre Hausärztin, um eine mögliche Verbreitung des Virus zu vermeiden. Die Hausärzte stimmen das weitere Vorgehen dann mit Ihnen ab. Oder wenden Sie sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst, telefonisch unter 116 117.

Link: https://www.friesland.de/gesundheit/neuartiges-coronavirus-informationen/

Anliegend die 10 wichtigsten Hygienetipps:

KfW-Information zur Unternehmensfinanzierung

Die Bundesregierung tritt entschlossen und mit aller Kraft den wirtschaftlichen Auswirkungen des Corona-Virus entgegen. Zur Umsetzung des beschlossenen Maßnahmenpakets zur Abfederung der Auswirkungen des Corona-Virus wird die KfW die kurzfristige Liquidität der Unternehmen mit einem deutlichen Ausbau der Risikoübernahme durch die KfW sicherstellen, vollumfänglich abgesichert durch eine Bundesgarantie. Zur weiteren Information erhalten Sie beigefügt auch die heutige gemeinsame Pressemitteilung der Deutschen Kreditwirtschaft und der KfW.