Information zu den Tageseinrichtungen für Kinder

Information zu den Tageseinrichtungen für Kinder

Die Stadt Schortens teilt mit, dass für die Vergabe der Kinderbetreuungsplätze die Zusagen für die kommunalen Einrichtungen erst nächste Woche versendet werden. D. h., wenn es eine Absage einer (vorauss. kirchlichen) Einrichtung gegeben hat, bedeutet das nicht, dass es keinen Betreuungsplatz gibt. Entsprechend des Rechtsanspruchs wird die Betreuung dann in einer anderen Einrichtung angeboten. Die Stadt bittet daher, sich noch bis nächste Woche zu gedulden. Dann erhalten alle Eltern, die ihre Kinder angemeldet haben, einen entsprechenden Bescheid.

Hinsichtlich des Rechtsanspruchs ist Folgendes zu berücksichtigen: dieser besteht grds. für einen Halbtagsplatz. Jedoch sollen die Träger ein bedarfsgerechtes Angebot auch im Hinblick auf die Vereinbarung von Familie und Beruf vorhalten. Die Stadt gewährt dementsprechend den Eltern Ganztagsplätze oder erweiterte Sonderöffnungszeiten an, die das aufgrund ihrer Berufstätigkeit benötigen. Nichtberufstätige müssen zumindest in der „Startphase“ damit rechnen, dass sie unter Umständen auch einen Nachmittagsplatz erhalten. Sollte zu einem späteren Zeitpunkt eine Arbeitsaufnahme erfolgen, wird ein bedarfsgerechtes Angebot organisiert. Bislang ist das auch immer gut gelungen.