Beratung / Bekanntmachungen

    Jade Startup Tag Gründungsinitiative Jade Hochschule

    Der Wissens- und Technologietransfer am Studienort Wilhelmshaven der Jade Hochschule veranstaltet in diesem Jahr den ehemaligen Gründungstag unter neuem Namen mit neuem Konzept: Jade Startup Tag.

    Beim Jade Startup Tag erwartet die Teilnehmer_innen ein Pitch junger Unternehmen aus der GRÜNDERBOX mit Preisverleihung, spannende und motivierende Vorträge, sowie Workshops in kleinen Gruppen. Es werden gründungsspezifische Schwerpunkte wie Ideenfindung, Vertrieb, Businessplan und Schutzrechte behandelt. Vor dem Hörsaal im Ausstellungsbereich können Sie junge Unternehmen in der Startup Lounge kennenlernen oder Informationsstände besuchen.

    Zu dieser Veranstaltung sind Sie herzlich eingeladen.

    Informationen zum Programm sind unter folgendem Link zu finden: www.jade-hs.de/jade-startup-tag

    *Speaker: Ali Kara-Ali, L’Orient & Melvin Lamberty, Born Originals

    Wann?            13. November 2018,
                            10:00 Uhr

    Wo?                Gr. Hörsaal, Campus Wilhelmshaven

    Anschließend findet ab 18:30 Uhr im Rahmen eines GRÜNDERBOX-Stammtisches ein Ausklang im Café Freiblock statt. Dazu möchten wir Sie auch herzlich einladen.

    Anmeldung erbeten:  annika.schoebel@jade-hs.de oder telefonisch unter 04421 985-2592

    Oktober: Europäischer Monat der Cybersicherheit 2019

    Oktober ist der Europäische Monat der Cybersicherheit (ECSM). Ziel der Sensibilisierungskampagne der Europäischen Union ist es, die Cybersicherheit von Bürgerinnen und Bürgern sowie Organisationen zu fördern und aktuelle Sicherheitsinformationen zu verbreiten, um in ganz Europa das Bewusstsein für die Cybersicherheit zu schärfen. Der Europäische Monat der Cybersicherheit wird jedes Jahr von der Agentur der Europäischen Union für Cybersicherheit (ENISA) in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission koordiniert und von den Mitgliedstaaten unterstützt.

    Die verschiedenen Themenschwerpunkte der diesjährigen Kampagne beleuchten die Notwendigkeit von Verhaltensänderungen und zeigen Möglichkeiten auf, wie Internetnutzer die mit den neuen Technologien verbundenen Risiken besser erkennen können. Die Beachtung gewisser Verhaltensweisen im Hinblick auf Cybersicherheit, die sogenannte „Cyberhygiene“, kann das Selbstvertrauen der Nutzerinnen und Nutzer im Umgang mit ihren Geräten stärken, egal, ob es sich dabei um einen Computer, ein Smartphone, ein tragbares Gerät oder um sonstige mit dem Internet verbundene Gadgets handelt.

    Die Allianz für Cybersicherheit, an der das Bundeskriminalamt beteiligt ist, informiert in diesem Zusammenhang über Maßnahmen des Notfallmanagements.

     

    Weitere Informationen finden Sie auch unter:

    https://www.bka.de/SharedDocs/Kurzmeldungen/DE/Kurzmeldungen/191001_ECSM2019.html